Tag

New York

Browsing

New York Taxi

·Cab Vibes New York Times Square·

For your very first time in NYC | Taxi, Shake Shack and routes to walk your foots off

Wie im ersten Beitrag schon erwähnt, bekommt ihr jetzt die volle Ladung hot New York City Vibes zum verlieben!
Das Bild hier oben habe ich übrigens mit dem Handy aus dem Hop on/off Bus geschossen.
Da sind wir auch schon beim ersten Thema..

 

Du bist das erste Mal in New York?

Super! Mach dich auf eine Nackenstarre gefasst, du wirst nur nach oben und um jede Ecke schauen, erneut staunen und sprachlos sein.
Mein Tipp an alle, kauft euch einen Big Bus Pass für zwei Tage und erkundet die Stadt mit dem Bus, lasst die gewaltigen Gebäude, Feuerleitern, Streetarts und Viertel auf euch wirken! Genießt den leichten Wind, der ab und zu mal durch die Straßen weht, schafft euch einen Überblick wie weit es von A nach B tatsächlich ist und merkt euch die Spots, die ihr euch genauer anschauen wollt.

City-Pass? Wochenticket Öffentliche Verkehrsmittel? 

Wir haben eine Menge Geld gespart, weil wir eben nicht den City-Pass gekauft haben, der ein halbes Vermögen kostet und gefühlt 20 Museen im Eintritt beinhaltet. Ich hab mir das MoMA nicht angeschaut, weil ich keine Lust hatte mich vor jedes Bild durch tausend Chinesen und Japaner kämpfen zu müssen : ) Wenn man sich rechtzeitig informiert kann man sogar umsonst ins Museum! Eine tolle Liste mit allen Museen und wann, wo, was for free ist, findet ihr hier.

Wir sind jeden tag zwischen 16 und 24km gelaufen! Die Bahn haben wir nur benutzt um nach Williamsburg rüberzukommen, der Rest war komplett zu Fuß, das Gute dabei ist, man kann so viel mehr essen, weil man die Kalorien von Block zu Block verbrennt ♥ #foodieforever

 

⌊Tipps⌉

• Das mit der Ampelschaltung hab ich bis heute nicht gerafft, aber rot ist nicht gleich rot, rot ist nur knall rot, wenn gerade ein Streifenwagen oder Krankenwagen vorbei donnert. Bevor ihr wie bestellt und nicht abgeholt euer halbes Leben an einer Ampel steht, macht es den New Yorkern einfach nach, die haben den Dreh raus ohne überfahren zu werden! Sonst sieht das wieder so perfekt Deutsch aus, wenn ihr wartet, das will da keiner… haha

• New York ist eine rasend schnelle Stadt und damit meine ich alles ist schnell, egal ob ihr euch einen Kaffee bestellt, den Zug nehmen wollt, in den Bus steigen oder einfach nur die Straße entlang lauft. Versucht euch anzupassen und nicht die New Yorker auszubremsen.

• Auch wenn die Stadt nach Fashion schreit, zieht euch bequeme Schuhe an, Chucks sind orthopädisch eine Katastrophe auch wenn sie immer super aussehen! Wir sind in den 8 Tagen ca 140km gelaufen, nur mal so als Anhaltspunkt.

 

Central Park

·Central Park·

·1·

Schnapp dir was zu Essen und such dir ein Plätzchen im Central Park. Du wirst Gänsehaut bekommen wie ruhig es dort ist. Von all den New Yorker Sounds hörst du dort absolut nichts. Der Park ist wunderschön und macht euch nicht die Mühe die Taubenfrau (Kevin allein in New York) zu suchen.. die is ned da! Dafür könnt ihr süßen Kindern beim Baseball spielen zuschauen oder den ganzen Eichhörnchen, die dort umherlaufen.

 

Top of the Rock

·Top of the Rock·

·2·

Wenn ihr genau diese Aussicht wollt, müsst ihr hoch aufs Dach vom Rockefeller Center. Wir haben vorher mal geschaut, wann denn die beste Zeit ist um sich diese Aussicht zu gönnen, je nachdem was ihr gerne für Lichtverhältnisse haben wollt, solltet ihr rechtzeitig da sein und damit meine ich mindestens eine Stunde bevor ihr oben sein wollt. Die Schlangen können echt fies lang werden, wir hatten echt Glück und waren in 30min oben.

Man kann auch unterhalb der Aussichtsplattform essen, was Abends der Knaller ist. Wir sind tatsächlich nur dort oben gewesen für die Aussicht. Ihr müsst halt mal schauen ob ihr jedes mal um die $30 ausgeben wollt, nur um das ganze von einer anderen Perspektive sehen zu wollen. Es kostet halt auch echt viel Zeit mit der Ansteherei ; )

 

Brooklyn Bridge

·Brooklyn Bridge·

·3·

Wer kennt sie nicht.. tut mir den gefallen und lauft drüber oder leiht euch ein Fahrrad! Diesen Spaziergang muss man in vollen Zügen genießen! Ihr werdet die Skyline sehen und da ist dieser Moment, der Moment wo es im Bauch anfängt zu kribbeln ♥ Wir hatten wunderschönes Wetter und sommerliche Temperaturen, ein Augenblick der für immer im Kopf und vor Augen bleibt! Ich schwelge gerade schon wieder in diesen tollen Erinnerungen..

 

High Line Chelsea

·High Line Walk·

·4·

Was mich ein bisschen überrascht hat war die High Line! Ein wunderschöner Weg ca. 2,3 km lang, reichlich bepflanzt mit schönen Bänken zwischen coolen Gebäuden. Sie war damals eine Güterzugstraße. Jeden Spaziergang wert! Von dort aus kann man super zum Chelsea Market spazieren..

 

Chelsea Market

·Chelsea Market·

·5·

Wo die berühmten Oreo Cookies erfunden wurden, seht ihr hier! Der Chelsea Market war einst eine alte Keksfabrik (erbaut um 1890) und ist jetzt eine große Markthalle mit vielen kleinen Boutiquen. Ihr findet dort auch viele Weinhändler, Bäckereien, Feinkostläden und tollen Essensgelegenheiten. Probiert unbedingt die Tacos und das Sushi oder genießt ein Steak direkt vom Metzger!

Gourmets kommen auf ihre kosten und sollten dort unbedingt einen Besuch hin wagen. Nicht umsonst ist er auf Platz 37 von 1122 unter Aktivitäten auf TripAdvisor zu finden. Ihr findet diesen schönen Ort mit dem Industrietouch im Meatpacking District. Ein optimaler Ort, wenn das Wetter auch mal nicht so super ist.

 

Shake Shack NY

·Shake Shack Heaven·

·6·

Burgaaaasm.. und ich meine wirklich den, wo man beim essen nicht redet, weil man jeden Bissen auf der Zunge zergehen lässt und versucht sich in den Burger rein zu fühlen um in einem Trancezustand die einzelnen Zutaten rauszuschmecken.. Der Gaumen spielt verrückt, die Nerven versuchen Freude, Glück, Adrenalin und ein Feuerwerk gleichzeitig abzuspielen. Ich als Foodie, bewerte diesen Burger als den BESTEN.

Ich liebe Läden, die wenig auf der Karte aber dafür bis zur Perfektion ausgereift haben. Ein Simpler Shake Shack Burger (Cheeseburger) besteht aus gutem Fleisch (man schmeckt es), einem fluffy Bun (außen/oben ganz minimal leicht ölig und unten ein bisschen knusprig) und einer Sauce die so gut ist, das du in dem Laden arbeiten möchtest, nur um herauszufinden wie sie gemacht wird. Wenn ihr in New York seid, dann probiert den unbedingt! Der nächste von Deutschland ist in London zu finden. Mir läuft das Wasser gerade im Mund schon wieder zusammen #lovelettertoshakeshack

 

Skyline by Night

·Skyline by Night·

·7·

Bei Nacht ist New York genauso wunderschön! Lauft doch mal über die Manhattan Bridge und gönnt euch diesen Anblick. Wenn ihr die Big Bus Tour Online bucht, habt ihr eine Nachtfahrt gratis mit drin. So haben wir das auch gemacht. Abfahrt ist am Times Square und ihr solltet locker eine Stunde vorher da sein, sonst bekommt ihr oben keinen Platz mehr und das ist nur halb so schön.

 

SOHO

·SOHO·

·8·

Es ist unglaublich, wie sich manchmal das Bild von Block zu Block verändern kann. Läuft man die 5th Avenue vom Times Square runter, Richtung Flat Iron Building (wo ihr im Madison Square Park den 1. Shake Shack Laden findet) und geht weiter runter bis ans Ende der 5th, dann kommt ihr am Washington Square Park vorbei und landet in NOHO/SOHO. Für Architektur Lover ein kleines Schätzchen, ich liebe die gepflasterten Seitenstraßen und die tollen kleinen Cafés und Boutiquen. Ihr werdet voll auf eure Kosten kommen, little Italy und Chinatown grenzen direkt an.

 

Streetart SOHO

·Big City of Dreams – Tristan Eaton / Streetart·

·9·

Für Streetart Liebhaber gibt es natürlich auch jede Menge zu sehen, diese schöne Wand hier gibt es am Ende von SOHO Richtung Little Italy zu bestaunen. Haltet die Augen offen, in der Gegend gibt es viele Graffiti Spots. Wenn ihr euch für coole Spots interessiert, dann schaut doch mal hier, da werden euch die 15 besten Spots in New York gezeigt. Vielleicht sind auch ein paar Instagram-Kulissen dabei.

 

Broadway

·Broadway·

·10·

Der Broadway in New York ist länger als ihr vermutet. Am besten verknüpft ihr einen Broadway-walk, mit dem Flatiron Building, esst einen Burger bei Shake Shack und lauft den Broadway bis zum Times Square gemütlich hoch. Ihr lauft nicht nur an berühmten Malls, wie das Macy`s vorbei, sondern auch an Theatern. Wenn ihr die Zeit habt, dann schaut doch mal in einem der berühmten Musicals vorbei. Über Aladdin, Cats und Dirty Dancing ist alles dabei, Tickets bekommt ihr hier.

 

Hoffentlich konnte ich euch einen kleinen wenig durch diese Wahnsinns Stadt leiten! New York ist einfach großartig, ich bin mir sicher, ihr werdet es lieben!
Falls ihr gerade dort seid und meinen Empfehlungen folgt, gebt mir doch gerne Bescheid, ob die Tipps hilfreich waren. Solltet ihr noch Fragen haben, wobei ich euch helfen kann, fragt mich gerne ♥

 

Bis dahin viel viel viel Spaß in New York!

 

Top of the Rock

First good things to know | NYC

.. and I’m still counting the days till I see you again ♥

 

Lasst diese Aussicht über New York ein paar Sekunden auf euch wirken.. Es war ein atemberaubender Wahnsinn! Wenn Augen Bilder machen könnten, hab ich davon locker drei Alben voll. Ihr müsst wissen, ich hab Höhenangst, zwar nicht im Flugzeug aber Gebäude in der Höhe machen mich im Aufzug schon fertig. Ich wollte mir das aber nicht entgehen lassen und dachte mir, mehr als sich selbst zu therapieren bringt mich jetzt auch nicht nach da oben. Diese überwältigende Atmosphäre hat mich anscheinend völlig vergessen lassen, dass ich “eigentlich” Angst habe. Schwups… Selbstheilung completed!

Wir waren gegen 17:30h dort oben, ich kann nur jedem empfehlen mindestens eine Stunde vor dem gewünschten Zeitpunkt da zu sein, die Schlangen können schon ziemlich lang werden. Auf dem Rockefeller Center ( Top of the Rock) habt ihr die schönste Aussicht auf die Stadt, die niemals schläft!

Manhattan Bridge Skyline
·Skyline Love·

⌊Tipps⌉

Am besten kommt ihr vom JFK Airport mit dem yellow cab in die City, pauschal kostet das $52. Ihr seht so die ersten Eindrücke auf der Fahrt in die City und da stellt sich das berüchtigte I ♥ NYC feeling schon ein. Umstritten sind die grünen Cabs (angeblich soll man dort nur einsteigen, wenn man die Preise kennt und sich dementsprechend auch in Verhandlungen begeben kann, falls die Uhr mal anders läuft).

Unser Hotel haben wir wie immer ein paar wenige Tage vorher über Booking.com gebucht und so sind wir im Gansevoort Park Hotel gelandet, was wirklich perfekt von der Lage war und auf der Park Avenue South liegt. Wir waren quasi mittendrin, 15 min zu Fuß zum Times Square und 20 min runter nach SOHO. Eine Buchung über Airbnb werden wir das nächste mal machen, so hat man noch mal eine Portion mehr New Yorker feeling.

Gefrühstückt haben wir immer Auswärts von Pret a Manger bis hin zu uralten Sandwichbuden wie dem Eisenberg’s Sandwich Shop (schon pervers aber es war richtig gut, lasst euch von der netten Bedienung ruhig was empfehlen, hab ich auch gemacht!).

Dieser City-Pass, wovon alle immer reden, den braucht ihr nicht! Da ist zwar der Eintritt für einige Sehenswürdigkeiten drin aber mal ehrlich, wer hängt in 10 verschiedenen Museen rum oder geht auf alle Wolkenkratzer?!
Wir haben uns auch erkundigt und hätten für einen 5-Tagespass um die $150 gezahlt, pro Person.

Was ich absolut empfehlen kann, das mache ich aber in jeder neuen Stadt, kauft euch ein Hop on/off Bus Ticket für zwei Tage. Wir haben das Ticket Vorort im Internet gebucht (Big Bus Tours) und dazu gab es dann noch eine Nachtfahrt über die Manhattan Bridge um die Skyline zu sehen. So seht ihr die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und könnt in den ersten beiden Tagen auf der Fahrt eure Hot Spots ausmachen, die ihr nochmal genauer sehen wollt. Im Endeffekt seid ihr so günstiger unterwegs und könnt auf den darauf folgenden Tagen immer noch die Ubahn nehmen, was wesentlich günstiger ist.

 

Was man in New York unbedingt gemacht haben sollte, bei seinem ersten Besuch könnt ihr hier weiterlesen..